Datenschutzhinweise gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Sie haben ein Recht auf Datenschutz, Privatsphäre und informationelle Selbstbestimmung.
Die VWA nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst!
Die VWA erhebt personenbezogene Daten von Ihnen, verarbeitet und nutzt sie. Damit Sie Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht wahrnehmen können, geben wir Ihnen einen Überblick darüber, welche Daten wir wie verarbeiten oder nutzen.

An wen können Sie sich wenden, wenn Sie Fragen zur Datenverarbeitung haben?

Verantwortlich für Fragen zur Datenverarbeitung ist
VWA Wiesbaden e.V.
Telefon: 0611 33465970 – Fax: 0611 33465979
Mail: info@vwa-wiesbaden.de

Welche Daten nutzen wir?

Wenn Sie sich zu einem Studium oder einem Lehrgang bei der VWA Wiesbaden anmelden wollen, können Sie dies entweder auf der Webseite oder mit dem ausgefüllten Anmeldeformular (inkl. Berufsabschlusszeugnis) schriftlich, persönlich oder per E-Mail tun. Bei der Anmeldung über unsere Webseite sind Lebenslauf und Berufsabschlusszeugnis hochzuladen.
Sie teilen uns Ihren Namen, Vornamen, Ihr Geburtsdatum, Ihren Geburtsort sowie Ihre Kontaktdaten mit. Zusätzlich erfragen wir Ihren Schul- und Berufsabschluss und den derzeitigen Beruf und Arbeitgeber. Wenn Sie am Lastschrifteinzugsverfahren teilnehmen, machen Sie uns Angaben zu dem Konto, von welchem wir die Gebühren einziehen sollen: Name des Kontoinhabers und Kontoverbindung (Bank, IBAN und BIC), zusätzlich speichern wir die Transaktionshistorie.
Sie können unsere Web Site besuchen, ohne Angaben zur Person zu machen. Durch das Aufrufen unserer Web Site werden auf unseren Servern Daten für Sicherungs- und Statistikzwecke gespeichert, wie Name der abgerufenen Web Page, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider. Diese Daten würden möglicherweise eine Identifizierung durch Dritte zulassen, allerdings findet diesbezüglich keine personenbezogene Verwertung durch die VWA Wiesbaden statt. Den Persönlichen Bereich unserer Web Site können Sie nur nach Registrierung besuchen. Zur Registrierung notwendig ist ein durch Sie freigewählter Benutzername und ein durch Sie freigewähltes Passwort (nach unseren Richtlinien, natürlich darf der Benutzername noch nicht vergeben sein). Das durch Sie freigewählte Passwort wird auf unseren Servern nur in Hash-Form gespeichert. Wenn Sie im Persönlichen Bereich eingeloggt sind, speichern wir die Seitenbewegungen auch in Kombination mit Ihrem Benutzernamen. Wenn Sie Ihren Online-Pin mit ihrem Persönlichen Bereich synchronisieren (dies ist optional!), dann speichern wir und zeigen Ihnen in Ihrem Account im Persönlichen Bereich Ihre Prüfungsergebnisse. Ihren Account im Persönlichen Bereich können Sie jederzeit löschen. Wir löschen Ihren Account im Persönlichen Bereich automatisch, wenn Sie mehr als ein Jahr nicht mehr in den Persönlichen Bereich eingeloggt waren.
Der Abruf unserer Web Site erfolgt über eine SSL-verschlüsselte Verbindung. Der E-Mail-Verkehr mit der VWA Wiesbaden erfolgt unverschlüsselt. Wenn Sie uns per E-Mail oder Kontaktformular kontaktieren, werden die von Ihnen übermittelten Angaben zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung eingesetzt.
Wir nutzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Korrektheit von Daten, Vermeidung von automatischen Registrierungen / Kontaktaufnahmen durch Bots und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) den reCAPTCHA Dienst (https://www.google.com/recaptcha/intro/) der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, („Google“). Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active). Die Abfrage dient der Unterscheidung, ob die Eingabe durch einen Menschen oder missbräuchlich durch automatisierte, maschinelle Verarbeitung erfolgt. Die Abfrage schließt den Versand der IP-Adresse und ggf. weiterer von Google für den Dienst reCAPTCHA benötigter Daten an Google ein. Zu diesem Zweck wird Ihre Eingabe an Google übermittelt und dort weiterverwendet. Für diese Daten gelten die abweichenden Datenschutzbestimmungen des Unternehmens Google: https://www.google.com/policies/privacy. Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Suchanfragen oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”). Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als “Web Beacons” bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die “Pixel-Tags” können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden können. Die nachfolgende Darstellung bietet eine Übersicht von Drittanbietern sowie ihrer Inhalte, nebst Links zu deren Datenschutzerklärungen, welche weitere Hinweise zur Verarbeitung von Daten und, z.T. bereits hier genannt, Widerspruchsmöglichkeiten (sog. Opt-Out) enthalten:

Wir verwenden sogenannte „Session-Cookies“, die nur für die Dauer der jeweiligen Sitzung gespeichert und danach automatisiert gelöscht werden, sowie zu statistischen Zwecken und Login Zwecken in den Persönlichen Bereich weitere Cookies.

Weshalb benötigen wir Ihre Daten?

Wir benötigen Ihre Daten zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten nach Art. 6 Abs. 1b DSGVO.
Mit dem Eintritt in die VWA werden Sie in dem betreffenden Jahrgang geführt. Sie besuchen die Vorlesungen, schreiben Klausuren, nehmen an schriftlichen und mündlichen Prüfungen teil und zahlen die Gebühren. Alle Maßnahmen werden verwaltungstechnisch geführt. Ihre Daten werden in Listen und in der für die VWA erstellten Datenbank aufgenommen und weitergeführt.
Über die eigentliche vertragliche Pflicht hinaus, verarbeiten wir Ihre Daten um berechtigte Interessen von uns zu wahren (Art 6 Abs. 1f DSGVO). Dies gilt beispielsweise für Informationen über unser Angebot, für Meinungsforschung und zu statistischen Zwecken. Bei statistischen Auswertungen werden Sie niemals persönlich benannt, alle Angaben werden so genutzt, dass kein Rückschluss auf Sie als Person möglich ist.

Werden Daten an Behörden/ Personen außerhalb der VWA übermittelt?

Innerhalb der VWA haben alle Verwaltungsmitarbeiter, Dozenten und Prüfer haben Zugriff auf die zur Erledigung ihrer Aufgaben notwendigen Daten aus der Datenbank und die von den Studierenden und Teilnehmern eingereichten Unterlagen. Das externe Steuerberaterbüro der VWA erhält Zugriff auf alle Informationen zu den zu zahlenden Gebühren. Dieses ist der Schweigepflicht unterlegen und darf ihr anvertraute Sachverhalte und personenbezogene Daten nicht weitergeben.
Weitere externe Auftragnehmer, die Zugriff auf die Daten der Studierenden oder Teilnehmer haben oder haben könnten, sind IT-Betreuer, der Betreuer der Datenbank sowie der Betreuer der Web Site. Die Hochschule Südwestfalen erhält die Namen, das Geburtsdatum und die Noten der Studierenden per Post, wenn diese an der Hochschule in Kooperation mit der VWA ein Bachelorstudium absolvieren wollen. Dies geschieht erst nach ausdrücklicher Einwilligung der betreffenden Studierenden.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

So lange Sie bei der VWA studieren, werden Ihre Daten gespeichert, genutzt und verarbeitet. Danach werden Ihre Daten im Rahmen der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen aufgehoben. Anmeldeunterlagen und Daten zu Zahlungen speichern wir zehn Jahre, die mit Prüfungen zusammenhängenden Daten auf Dauer.

Welche Rechte haben Sie?

Jeder hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch nach Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragung aus Artikel 20 DSGVO. Außerdem besteht ein Beschwerderecht nach Artikel 77 DSGVO. Eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung kann jederzeit widerrufen werden. Insbesondere kann einer Nutzung von Daten, die nach Artikel 6f DSGVO auf Grundlage einer Interessenabwägung oder zu statistischen oder Informationszwecken erhoben worden sind, widersprochen werden. Der Widerspruch kann formfrei erfolgen. Hierzu genügt eine E-Mail an die oben genannte Adresse.

Müssen Sie Ihre Daten zur Verfügung stellen?

Mit Anmeldung für ein Studium bei der VWA haben Sie den Anmeldeantrag ausgefüllt und unterschrieben bzw. die Anmeldedaten auf der Webseite hochgeladen. Damit haben Sie der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der Daten zugestimmt. Mit dem Bestätigungsschreiben hat der VWA Sie als Studierende/r aufgenommen. Die im Anmeldeformular erhobenen Daten benötigen wir, um unsere vertraglichen Pflichten zu erfüllen.