Direkt zur zweiten Navigationsebene, fallls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt
Logo VWA Logo VWA Wiesbaden
Fragen zum Studium

Antworten

Was ist eine Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie und wer sind die Träger der VWA Wiesbaden?

Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien gibt es bundesweit an über 100 Standorten. Sie dienen der berufsbegleitenden Weiterbildung von Angestellten, Auszubildenden, Selbständigen und Beamten. Die VWA Wiesbaden ist ein gemeinnützig tätiger Verein, zu dessen Mitgliedern auch die Industrie- und Handelskammer Wiesbaden zählt.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um an der VWA Wiesbaden studieren zu können?

Zulassungsvoraussetzungen zu den BWL-Studiengängen (6 Semester) sind eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine mindestens einjährige Berufstätigkeit oder Abitur bzw. Fachabitur und Ausbildungsvertrag.

Ebenso wie das BWL-Studium zum Wirtschaftsdiplom „Betriebswirt (VWA)“ stehen auch die Kompaktstudiengänge (4 Semester) der VWA Wiesbaden Berufstätigen mit abgeschlossener Berufsausbildung und einer mindestens einjährigen Berufspraxis offen.

Die Aufbaustudiengänge (3 Semester) der VWA Wiesbaden werden ebenfalls berufsbegleitend absolviert. Zulassungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium jedweder Fachrichtung an einer Universität, Fachhochschule, Technischen Hochschule, Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie oder einer vergleichbaren Einrichtung.

Zulassungsvoraussetzungen zum Bachelor (B.A.) sind Hochschulreife oder Fachhochschulreife (bundesweit gültig) + abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder abgeschlossene kaufmännische Ausbildung und drei Jahre Fachtreue oder Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife (bundesweit gültig) sowie intensiver Vorbereitungskurs.

Zulassungsvoraussetzungen zum Bachelor (B.A.) ausbildungsbegleitend sind Hochschulreife oder Fachhochschulreife (bundesweit gültig) + Ausbildungsvertrag für eine kaufmännische Ausbildung sowie intensiver Vorbereitungskurs.

Über eine Zugangsprüfung an der FH SWF kann eine Sonderzulassung erfolgen. Die Zulassung zu den Bachelor-Studiengängen erteilt die Fachhochschule SWF.

Wann kann ein Studium an der VWA Wiesbaden aufgenommen werden und welche Inhalte werden vermittelt?

Die Aufnahme eines Studiums an der VWA Wiesbaden ist zweimal jährlich zu Beginn des Wintersemesters im September sowie zu Beginn des Sommersemesters im März möglich. Die Lehrpläne der BWL-Studiengänge zum/zur "Betriebswirt/in (VWA)" umfassen jeweils mindestens 900 Vorlesungsstunden. Davon entfallen mehr als 50 Prozent auf das Kernfach Betriebswirtschaftslehre. Die Anteile der Fachbereiche Volkswirtschaftslehre, Recht und Methoden decken den übrigen Teil der Lehrveranstaltungen ab. Durch die Entscheidung für ein Wahlfach (Gesundheitsmanagement, Finanzmanagement, Personalmanagement, Marketing, Verwaltungsmanagement oder Wirtschaftsinformatik) können inhaltliche Schwerpunkte gesetzt werden, die im Abschlusszeugnis ausgewiesen werden.

Wer sind die Dozenten der VWA Wiesbaden?

Zu den Dozenten der VWA Wiesbaden gehören zahlreiche Universitäts- und Fachhochschulprofessoren aus den umliegenden Hochschulen. Sie bestreiten den überwiegenden Teil der Lehrveranstaltungen mit wissenschaftlich-theoretischen Inhalten. In den anwendungsbezogenen Fächern treten erfahrene Führungskräfte aus der Wirtschafts- und Verwaltungspraxis wie Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Krankenhausmanager, Richter und Rechtsanwälte als Dozenten auf.

Wann und wo finden die Lehrveranstaltungen statt?

In den BWL-Studiengängen (6 Semester) finden im Durchschnitt 2x wöchentlich Lehrveranstaltungen statt, nämlich stets an (fixen Tagen) Montag-Freitag von 18.00 - 21.15 Uhr und samstags (vormittags ab 8.30 Uhr). Vorlesungsort ist die Hochschule RheinMain Wiesbaden.

Wann werden Klausuren geschrieben?

Klausuren werden jeweils direkt im Anschluss an eine Vorlesungsreihe geschrieben. Die Klausurtermine häufen sich also nicht etwa am Ende eines Semesters, sondern sie sind gleichmäßig über die gesamte Studienzeit verteilt. Eine mit mindestens "ausreichend" bewertete Klausur (Note: 4,0) führt zum Erwerb eines Leistungsscheines.

Ist die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen und Klausuren Pflicht?

Die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen der VWA Wiesbaden ist freiwillig, es besteht keine Anwesenheitspflicht. Es empfiehlt sich allerdings, den in versäumten Vorlesungen behandelten Lehrstoff nachzuarbeiten.

Wie kann ich versäumten Lehrstoff nacharbeiten, wenn ich einzelne Vorlesungen verpasst habe?

Zu allen Lehrveranstaltungen stellt die VWA Wiesbaden Manuskripte oder andere Begleitunterlagen zur Verfügung. Diese Unterlagen können von den Studierenden auch aus dem Internet heruntergeladen werden. In den Semesterprogrammen sind Curricula mit Inhaltsangaben und Literaturempfehlungen zu sämtlichen Lehrveranstaltungen enthalten. Außerdem bilden sich unter den Studienanfängern erfahrungsgemäß schnell Lerngruppen, deren Mitglieder beispielsweise Mitschriften austauschen.

Mit welchem Zeitaufwand muss ich insgesamt rechnen?

Wieviel Zeit dem Studium insgesamt gewidmet werden muss, ist individuell sehr unterschiedlich und hängt von den Vorkenntnissen und dem persönlichen Lerntempo ab. Zusätzlich zum Besuch der Lehrveranstaltungen werden in der Regel wöchentlich ein bis zwei Abende (jeweils rund 2 Stunden) benötigt, um sich auf Klausuren vorzubereiten und behandelten Stoff aufzuarbeiten.

Welchen Abschluss erwerbe ich an der VWA Wiesbaden?

Die Studiengänge der VWA Wiesbaden führen zum Erwerb des Wirtschaftsdiploms der deutschen Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien. In den 6-semestrigen Studiengängen lautet die Abschlussbezeichnung "Betriebswirt (VWA)", ggf. mit Schwerpunkt "Finanzmanagement", "Gesundheitsmanagement", "Immobilienmanagement", "Marketing", "Personalmanagement", "Verwaltungsmanagement"oder "Wirtschaftsinformatik". In den Kompaktstudiengängen wird der Abschluss "Ökonom (VWA)" verliehen. In den Aufbaustudiengängen werden die Wirtschaftsdiplome "Krankenhausbetriebswirt (VWA)/ Gesundheitsbetriebswirt (VWA)", "Finanzbetriebswirt (VWA)", "Immobilienbetriebswirt (VWA)", "Personalbetriebswirt", "Marketingbetriebswirt (VWA)" und "Verwaltungsbetriebswirt (VWA)" vergeben.

Der FIBAA-akkredierte Abschluss "Bachelor of Arts" in Betriebswirtschaftslehre = "Bachelor (B.A.)" wird im Rahmen einer Studienkooperation von der staatlichen Fachhochschule Südwestfalen (FH SWF) vergeben.

Welche Chancen eröffnet das VWA-Diplom im Beruf?

Die Werdegänge und Karrieren von bundesweit über 100.000 Absolventen (seit 1949) zeigen deutlich: Den Inhabern von VWA-Diplomen stehen in der Wirtschaft generell genau die Positionen offen, die gemeinhin mit Absolventen eines betriebswirtschaftlichen Universitäts- oder Fachhochschulstudiums besetzt werden. Besonders geschätzt in den Personalabteilungen ist die gelungene Verbindung aus Theorie und Praxis, die das berufsbegleitende VWA-Studium auszeichnet. Darüber hinaus wird den Absolventen hoch angerechnet, dass sie ein überdurchschnittliches Maß an Einsatzbereitschaft und Durchhaltevermögen unter Beweis gestellt haben, indem sie parallel zur Berufstätigkeit ein Wochenend- und Abendstudium erfolgreich abgeschlossen haben.

Wenn ich den Wohn- und Arbeitsort vor Abschluss des VWA-Studiums wechsle: Werden meine an der VWA Wiesbaden erbrachten Leistungen an anderen Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien anerkannt?

Ja. Bei Vergleichbarkeit der Lehrinhalte erkennen alle Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien in Deutschland grundsätzlich die an anderen VWAen erbrachten Leistungen und Noten an.

Welche Möglichkeiten gibt es, aufbauend auf dem VWA-Diplom weiter zu studieren?

Erfolgreiche Absolventen der VWA können aufbauend auf dem VWA-Diplom an zahlreichen in- und ausländischen Hochschulen den internationalen Abschluss MBA (Master of Business Administration) erwerben. Einige dieser MBA-Studiengänge können auch berufsbegleitend absolviert werden. Außerdem bieten zahlreiche Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien Aufbaustudiengänge für ihre Absolvent(inn)en an. Eine Übersicht bietet der VWA Bundesverband.

MBA-Studium


Was kostet das Studium und welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es?

BWL-Studiengänge (6 Semester):
Die Studiengebühren betragen 750.- Euro je Semester. Bei monatlicher Ratenzahlung (per Einzugsermächtigung) beträgt die Studiengebühr 129,- Euro je Monat.

Betriebswirt (VWA) mit Schwerpunkt (ab dem 4. Semester) 950,- Euro je Semester. Bei monatlicher Ratenzahlung (per Einzugsermächtigung) beträgt die Studiengebühr 163,- Euro je Monat.

Zum Ende des Studiums fallen Prüfungsgebühren in Höhe von 350,- Euro für die Betreuung der Diplomarbeit und 140,- Euro für die schriftlichen bzw. mündlichen Abschlussprüfungen an.



Kompaktstudiengänge (4 Semester):
Die Studiengebühren betragen 890,- Euro je Semester. Bei monatlicher Ratenzahlung (per Einzugsermächtigung) beträgt die Studiengebühr 155,- Euro je Monat. Zum Ende des Studiums fallen Prüfungsgebühren in Höhe von 250,- Euro für die Betreuung der Projektarbeit an



Aufbaustudiengänge (3 Semester):
In den Aufbaustudiengängen "Krankenhausbetriebswirt (VWA)", "Finanzbetriebswirt (VWA)", "Personalbetriebswirt (VWA)", "Marketingbetriebswirt (VWA)" und "Verwaltungsbetriebswirt (VWA)" betragen die Studiengebühren 890.- Euro je Semester oder monatlich 155,- Euro (bei Einzugsermächtigung). Zum Ende des Studiums fallen Prüfungsgebühren in Höhe von 100,00 Euro für die mündliche Abschlussprüfung an.



Bachelor (B.A.) (7 Semester):
Die Studiengebühren betragen 1.120,- Euro je Semester. Bei monatlicher Ratenzahlung (per Einzugsermächtigung) beträgt die Studiengebühr 192,- Euro je Monat. Zu Beginn des Studiums fällt eine Einschreibegebühr in Höhe von 300,- Euro an und zum Ende des Studiums Prüfungsgebühren von 200,- Euro je Wahlpflichtseminar und je Praxisarbeit sowie 350,- Euro für die Betreuung der Thesis.



In diesen Beträgen sind die Studienkosten ohne die Aufwendungen für Fachliteratur, für die An- und Abreise, für Unterbringung und Verpflegung enthalten.

Die Semestergebühr ist spätestens bis zum Beginn eines jeden Semesters auf das Konto IBAN DE 55 5109 0000 0000 109606 bei der Wiesbadener Volksbank (WIBADE5W), einzuzahlen. Sie haben auch die Möglichkeit uns eine Einzugsermächtigung zu erteilen.

Die Studiengebühr für Gasthörer beträgt zwischen 190,- Euro und 310,- Euro je Vorlesungsblock.

Wie melde ich mich zum Studium an?

Bei der Anmeldung zum Studium sind die folgenden Unterlagen einzureichen:

  • Ausgefüllter Vordruck "Antrag auf Zulassung zum Studium"

  • Tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild

  • Nachweis über die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzung
    (Je nach Studiengang: abgeschlossene Berufsausbildung oder Abitur bzw. Fachabitur und Ausbildungsvertrag oder abgeschlossenes Erststudium)

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie noch Fragen zu den Zulassungsvoraussetzungen haben.

Welche Voraussetzungen gelten für den Bachelor-Studiengang?

Es wird ein zusätzlicher Vertrag abgeschlossen (Antrag A2)

Für die Zulassung zu den Bachelor-Studiengängen kommen die Regelungen für das Bundesland Nordrhein-Westfalen zur Anwendung: bundesweit gültige Hochschulreife oder Fachhochschulreife + (abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder Vorsemester) oder abgeschlossene kaufmännische Ausbildung + drei Jahre fachtreue Berufserfahrung nach einer Ausbildung im kaufmännischen Bereich. Die drei Jahre müssen zur Einschreibung in den Bachelor nachgewiesen werden. Über eine Zugangsprüfung kann gegebenfalls eine Sonderzulassung erfolgen. Für die Zulassung an der FH SWF sind beglaubigte Zeugnisse über die Hochschulreife, eine beglaubigte Kopie des Personalausweises und eine Krankenkassenbescheinigung einzureichen. Die Einschreibung erfolgt online.

Kontakt    |     Impressum    |     Datenschutz

Kartenausschnitt VWA Wiesbaden

VWA Wiesbaden
Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie
Wiesbaden e. V.


Friedrichstraße 5
65185 Wiesbaden

Telefon: +49 611 33 46 59 70
Telefax: +49 611 33 46 59 79
E-Mail: info@vwa-wiesbaden.de

Infopakete zu Studienangeboten hier anfordern!

Der Einstieg ins Studium ist kurzfristig möglich.
Alle Lehrveranstaltungen sind auch als Gaststudium zu belegen.
Persönliche Beratung nach Terminvereinbarung, auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten.



Infopaket jetzt anfordern
Wir haben auch einen Auftritt bei Facebook.